Einsätze 2019

Einsatz Nr. 20/2019 - Verkehrsunfall schwer

Alarmzeit: 06.12.2019, 15.12 Uhr
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen – ELW (1/11), Hilfeleistungslöschfahrzeug - HLF 20 (1/46), Löschgruppenfahrzeug - LF 20 (1/44)Weitere Kräfte: Rettungsdienst und Notarzt, Leitender Notarzt, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie die Verkehrspolizei

Gegen 15 Uhr wurden wir am Nikolaustag zu einem schweren Verkehrsunfall nach Walddorf alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnten sechs Patienten gesichtet werden. Davon befand sich eine Person noch eingeschlossen, jedoch nicht eingeklemmt im Fahrzeug. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst konnte die Person aus dem Fahrzeug gerettet werden. Ebenfalls unterstützten wir den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patienten. Anschließend beleuchteten wir die Einsatzstelle zur Unfallaufnahme und nahmen die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Nach ca. 3 Stunden konnte der Kreuzungsbereich wieder frei gemacht werden.

Einsatz Nr. 19/2019 - Verkehrsunfall schwer B464

Alarmzeit: 19.09.2019, 15.46 Uhr
Fahrzeuge FF Walddorfhäslach:
- Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20, 1/46)
- Löschgruppenfahrzeug (LF20, 1/44)
- Mannschaftstransportwagen (MTW, 1/19)


Fahrzeuge BF Reutlingen:
- Einsatzleitwagen (ELW1, 30/11-2)
- Vorausrüstwagen (VRW, 30/50)


Weitere Kräfte:
- Kreisbrandmeister (KBM)
- First Responder DRK Dettenhausen
- Rettungsdienst
- Polizei

Am Donnerstag Nachmittag ereignete sich nach einem missglückten Ausweichmanöver auf Höhe des Schönbuchhofes ein schwerer Verkehrsunfall. Bei unserem Eintreffen waren die Fahrer der Unfallfahrzeuge bereits von Ersthelfern aus den Autos befreit und betreut worden. Die Unfallstelle wurde von uns abgesichert und ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen.
Alle Unfallbeteiligten sind vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht worden.
Die B464 war für ca. zweieinhalb Stunden zwischen der Kreuzung L388/B464 und dem Kreisverkehr am Eckberg voll gesperrt.

 

Einsatz Nr. 18/2019 - Brand Holzstapel/Grüngut, Fehlalarm

Alarmzeit: 30.08.2019, 22.31 Uhr
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen - ELW (1/11), Löschgruppenfahrzeug - LF20 (1/44), Hilfeleistungslöschfahrzeug - HLF20 (1/46)

Am Freitag Abend wurden wir zu einem Kleinbrand alarmiert. Nach ersten Angaben sollte ein Holzstapel entlang der B27 brennen. Da die Angaben durch den Anrufer gegenüber der ILS Reutlingen sehr ungenau waren, fuhren die am Einsatz beteiligten Fahrzeuge zur Lokalisierung der Einsatzstelle in verschiedene Richtungen. Es konnte kein brennender Holzstapel oder ähnliches gefunden werden, somit Fehlalarm.

Einsatz Nr. 17/2019 - Türnotöffnung

Alarmzeit: 26.08.2019, 15.08 Uhr
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen - ELW (1/11), Hilfeleistungslöschfahrzeug - HLF20 (1/46)

Am Montag Mittag wurden wir in den Ortsteil Häslach zu einer Türnotöffnung gerufen.

Einsatz Nr. 16/2019 - Ausgelaufene Betriebsstoffe

Alarmzeit: 08.08.2019, 17.31 Uhr
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen - ELW (1/11), Hilfeleistungslöschfahrzeug - HLF20 (1/46), Mannschafttransportwagen - MTW (1/19)

Am Donnerstagabend wurden wir zu einer Ölspur in den Ortsteil Walddorf alarmiert. Die Verunreinigung zog sich einmal mitten durch Walddorf bis zum Feuerwehrhaus. Da der Verursacher bekannt war, wurde die Ölspur mit Unterstützung einer Spezialfirma beseitigt.

Einsatz Nr. 15/2019 - Flächenbrand auf dem Feld

Alarmzeit: 25.07.2019, 17.12 Uhr
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug - LF 20 (1/44), Hilfeleistungslöschfahrzeug - HLF 20 (1/46)

Bei einer Lufttemperatur von 38 Grad wurden wir zu einem Flächenbrand in den Ortsteil Walddorf gerufen. Ein Trupp mit angelegten Pressluftatmern konnte den Brand mit einem C-Rohr schnell bekämpfen und ablöschen. Im Einsatz war die Feuerwehr Walddorfhäslach mit zwei Löschfahrzeugen sowie ein Polizeistreifenwagen.

 

Einsatz Nr. 14/2019 - Fahrzeugbrand

Alarmzeit: 09.07.2019, 11.58 Uhr

Fahrzeuge: Einsatzleitwagen – ELW (1/11), Löschgruppenfahrzeug - LF 20 (1/44), Hilfeleistungslöschfahrzeug - HLF 20 (1/46)

Kurz vor der Mittagszeit wurden wir am heutigen Dienstag zu einem Fahrzeugbrand in den Ortsteil Walddorf alarmiert. Dort kam es zu einer Rauchentwicklung im Motorraum. Vor Ort wurde das Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht notwendig. So konnten wir zügig wieder einrücken.

 

Einsatz Nr. 13/2019 - Fahrzeugbrand - Oldtimer brennt völlig aus

Alarmzeit: 29.06.2019, 14.30 Uhr
Fahrzeuge: Löschfahrzeug - LF 20 (1/44), Hilfeleistungslöschfahrzeug - HLF 20 (1/46)

Am Samstagnachmittag wurden wir bei den heißen Temperaturen zu einem Fahrzeugbrand auf die Landstraße in Fahrtrichtung Altenriet alarmiert. Aufmerksame PKW Fahrer hatten einen geparkten Oldtimer unter einem Baum entdeckt, welcher im Vollbrand stand. Schon auf der Anfahrt konnte dies bestätigt werden. Ebenfalls hatte der Baum und umliegende Gräser Feuer gefangen. Schnell konnte mit einem C-Rohr der Brand gelöscht werden. Mit der Wärmebildkamera wurden die Temperaturen am Auto und im Gras überprüft. Ebenfalls unterstützen wir den Besitzer beim Verladen des abgebrannten Oldtimers auf seinen Anhänger. Wir bedauern den Verlust dieses schönen,  knapp 100 Jahre alten Ford Oldtimers.

Einsatz Nr. 12/2019 - Ausgelöste Brandmeldeanlage
Alarmzeit: 05.06.2019, 15.37 Uhr
Fahrzeuge: HLF 20 (1/46)
 
Am Nachmittag wurden wir in das Gewerbegebiet zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen. Ein Rauchmelder hatte vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ausgelöst. Die Anlage wurde zurückgestellt. So konnten wir bei den heißen Temperaturen ohne weitere Tätigkeiten wieder einrücken.
 
 
 
Einsatz Nr. 11/2019 - Auslaufende Betriebsstoffe

Alarmzeit: 28.05.2019, 20.05 Uhr
Fahrzeug: LF20 (1/44)

Am Dienstagabend wurden wir zu einer Ölspur in den Ortsteil Walddorf alarmiert. Dort ist aus einem geparkten Auto Öl ausgelaufen. Da der Verursacher bekannt ist, wurde die Verschmutzung mit Ölbindemittel beseitigt.

Einsatz Nr. 10/2019 - Hilfeleistung Wasser im Gebäude

Alarmzeit: 21.05.2019, 12.07 Uhr
Fahrzeuge: HLF 20 (1/46), MTW (1/19)

Auch uns hat der langanhaltende Regen getroffen. Am Dienstagnachmittag wurden wir in den Ortsteil Walddorf zu einem mit Wasser vollgelaufenen Keller alarmiert. Mit Wassersaugern und Wasserschiebern wurde das Wasser aus dem Keller gesaugt.

 

Einsatz Nr. 09/2019 - Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Alarmzeit: 20.05.2019, 18.45 Uhr
Fahrzeuge: HLF 20 (1/46), LF20 (1/44)

Am Montagabend wurden wir im strömenden Regen zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich B464 / L338 gerufen. Beide Fahrer konnten sich selbständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Wir nahmen die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf und reinigten die Straße. Ebenfalls stellten wir den Brandschutz sicher und sicherten die Unfallstelle gemeinsam mit der Polizei ab.

 

Einsatz Nr. 08/2019 - Ölspur

Alarmzeit: 01.04.2019, 16.14 Uhr
Fahrzeuge: HLF 20 (1/46), MTW (1/19)

Am ersten April wurden wir zu einer Ölspur in das Neubaugebiet von Walddorf alarmiert. Dort verlor ein LKW Öl und zog eine ca. 20m lange Ölspur hinter sich her. Wir reinigten die Fahrbahn und nahmen das ausgelaufene Öl mit Ölbindemittel auf.

www.feuerwehr-walddorfhaeslach.de

Einsatz Nr. 07/2019 - Technische Hilfeleistung

Alarmzeit: 04.03.2019, 07.08 Uhr
Fahrzeuge: ELW (1/11), HLF 20 (1/46)

Heute Morgen wurden wir zu einer technischen Hilfeleistung in den Ortsteil Häslach alarmiert. Dort war aus unbekannter Ursache Heizöl beim Betanken in den Keller geflossen. Wir erkundeten die Einsatzstelle und forderten mit Absprache des Unternehmens die eigene Reinigungsfirma an. Die Feuerwehr fuhr ohne weitere Tätigkeit wieder heim.

Einsatz Nr. 06/2019 - Ausgelöster Rauchwarnmelder

Alarmzeit: 01.03.2019, 01.22 Uhr
Fahrzeuge: ELW (1/11), LF20 (1/44), HLF 20 (1/46)

Heute Nacht wurden wir zu einem Einsatz ins Gewerbegebiet Bullenbank alarmiert. Ein Gast des dortigen Hotels hatte in der Nacht das piepen eines Rauchwarnmelders in einem benachbarten Gewerbebetrieb gehört und die Feuerwehr alarmiert.
Bei unserem Eintreffen konnte weder Rauch noch Feuerschein festgestellt werden.
Bei der Erkundung stellte sich heraus das es sich bei dem Rauchwarnmelder um ein Altgerät handelte, das zur Entsorgung vorgesehen war. Ein Mitarbeiter der Firma hatte vergessen die Batterie zu entfernen. Somit Fehlalarm bzw. kein Einsatz für die Feuerwehr.

Einsatz Nr. 05/2019 - Gebäudebrand - Brennender Gabelstapler

Alarmzeit: 19.02.2019, 06.19 Uhr

Fahrzeuge: ELW (1/11), HLF20 (1/46), LF20 (1/44), LF16-TS (1/45) sowie Malteser Rettungsdienst

Am frühen Dienstagmorgen wurden wir zu einem Gebäudebrand nach Walddorf alarmiert. Schon auf der Anfahrt teilte die ILS Reutlingen über Funk mit, dass dort einen brennender Gabelstapler in einer Werkstatt sei. Bei unserem Eintreffen hatten alle Mitarbeiter und Anrufer die Halle verlassen und der Gabelstapler konnte mit einem C-Rohr gelöscht werden. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergreifen auf die restlichen Holzteile und das Inventar verhindert werden. Mit unserem LF16-TS konnte der abgebrannte Gabelstapler auf der Rückseite herausgezogen werden. Die stark verrauchte Werkstatt wurde mittels Überdrucklüftern belüftet.

Wir danken jedem Bürger für das Verständnis, damit wir auch im Berufsverkehr bei solchen Einsätzen die Straßen komplett sperren müssen.

Einsatz Nr. 04/2019 - Personenruf – Ölspur
Alarmzeit: 15.02.2019, 20.10 Uhr
Fahrzeuge: HLF20 (1/46)
 
Zum zweiten Einsatz in dieser Woche wurden der Kommandant und sein Stellvertreter zu einer Ölspur im Ortsteil Häslach alarmiert. Da die Jugendfeuerwehr gerade ihre Übung beendet und das Feuerwehrhaus verlassen hatte, wurde die Ölspur mit den Betreuern beseitigt.
Einsatz Nr. 03/2019 - Kleinbrand

Alarmzeit: 14.02.2019, 23.17 Uhr
Fahrzeuge: ELW (1/11), LF20 (1/44)

Am Donnerstag Abend wurden wir zu einem brennenden Mülleimer an eine Bushaltestelle im Ortsteil Walddorf alarmiert.
Bei unserem Eintreffen war der Brand bereits von Passanten gelöscht worden.
Somit kein Einsatz für die Feuerwehr.

Einsatz Nr. 02/2019 - Ausgelaufene Betriebsstoffe nach VU B27

Alarmzeit: 01.02.2019, 13.34 Uhr
Fahrzeuge: ELW (1/11), HLF20 (1/46), LF20 (1/44)

Zum ersten Einsatz im Februar wurden wir nach einem Verkehrsunfall auf die B27 gerufen. Kurz vor der Aichtalbrücke mussten wir die auslaufenden Betriebsstoffe aufnehmen und die Straße einspurig mit der Polizei absperren. Die Einsatzstelle wurde bis zur Bergung des Kleintransporters bis in den Abend von uns abgesichert.

Einsatz Nr. 01/2019 - Unklare Brandmeldung - Ausgelöster Heimrauchmelder

Alarmzeit: 22.01.2019, 12.19 Uhr
Fahrzeuge: ELW (1/11), LF20 (1/44)

Durch den Rauchmelden rechtzeitig das Feuer erkannt!

Zum ersten Einsatz im neuen Jahr wurden wir um die Mittagszeit zu einer unklaren Brandmeldung in den Ortsteil Walddorf gerufen. Aufmerksame Nachbarn hörten einen ausgelösten Rauchmelder im Nachbargebäude. Sofort wählten sie den Notruf 112 und alarmierten damit die Feuerwehr. Nach der Erkundung des Einsatzleiters konnten wir eine Verrauchung im Gebäude feststellen. Wir kontrollierten die betroffenen Bereiche mit der Wärmebildkamera, um sicher zu stellen, dass keine weitere Gefahr mehr bestand. Glücklicherweise war das Gebäude noch nicht stark verraucht. Dank des Rauchmelders im Gebäude konnte so die Rauchentwicklung schnell erkannt und ein großer Schaden verhindert werden.

Durch das Anklicken des Buttons "Ich stimme zu" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Piwik einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich stimme zu