Einsätze 2019

Einsatz Nr. 05/2019 - Gebäudebrand - Brennender Gabelstapler

Alarmzeit: 19.02.2019, 06.19 Uhr

Fahrzeuge: ELW (1/11), HLF20 (1/46), LF20 (1/44), LF16-TS (1/45) sowie Malteser Rettungsdienst

Am frühen Dienstagmorgen wurden wir zu einem Gebäudebrand nach Walddorf alarmiert. Schon auf der Anfahrt teilte die ILS Reutlingen über Funk mit, dass dort einen brennender Gabelstapler in einer Werkstatt sei. Bei unserem Eintreffen hatten alle Mitarbeiter und Anrufer die Halle verlassen und der Gabelstapler konnte mit einem C-Rohr gelöscht werden. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergreifen auf die restlichen Holzteile und das Inventar verhindert werden. Mit unserem LF16-TS konnte der abgebrannte Gabelstapler auf der Rückseite herausgezogen werden. Die stark verrauchte Werkstatt wurde mittels Überdrucklüftern belüftet.

Wir danken jedem Bürger für das Verständnis, damit wir auch im Berufsverkehr bei solchen Einsätzen die Straßen komplett sperren müssen.

Einsatz Nr. 04/2019 - Personenruf – Ölspur
Alarmzeit: 15.02.2019, 20.10 Uhr
Fahrzeuge: HLF20 (1/46)
 
Zum zweiten Einsatz in dieser Woche wurden der Kommandant und sein Stellvertreter zu einer Ölspur im Ortsteil Häslach alarmiert. Da die Jugendfeuerwehr gerade ihre Übung beendet und das Feuerwehrhaus verlassen hatte, wurde die Ölspur mit den Betreuern beseitigt.
Einsatz Nr. 03/2019 - Kleinbrand

Alarmzeit: 14.02.2019, 23.17 Uhr
Fahrzeuge: ELW (1/11), LF20 (1/44)

Am Donnerstag Abend wurden wir zu einem brennenden Mülleimer an eine Bushaltestelle im Ortsteil Walddorf alarmiert.
Bei unserem Eintreffen war der Brand bereits von Passanten gelöscht worden.
Somit kein Einsatz für die Feuerwehr.

Einsatz Nr. 02/2019 - Ausgelaufene Betriebsstoffe nach VU B27

Alarmzeit: 01.02.2019, 13.34 Uhr
Fahrzeuge: ELW (1/11), HLF20 (1/46), LF20 (1/44)

Zum ersten Einsatz im Februar wurden wir nach einem Verkehrsunfall auf die B27 gerufen. Kurz vor der Aichtalbrücke mussten wir die auslaufenden Betriebsstoffe aufnehmen und die Straße einspurig mit der Polizei absperren. Die Einsatzstelle wurde bis zur Bergung des Kleintransporters bis in den Abend von uns abgesichert.

Einsatz Nr. 01/2019 - Unklare Brandmeldung - Ausgelöster Heimrauchmelder

Alarmzeit: 22.01.2019, 12.19 Uhr
Fahrzeuge: ELW (1/11), LF20 (1/44)

Durch den Rauchmelden rechtzeitig das Feuer erkannt!

Zum ersten Einsatz im neuen Jahr wurden wir um die Mittagszeit zu einer unklaren Brandmeldung in den Ortsteil Walddorf gerufen. Aufmerksame Nachbarn hörten einen ausgelösten Rauchmelder im Nachbargebäude. Sofort wählten sie den Notruf 112 und alarmierten damit die Feuerwehr. Nach der Erkundung des Einsatzleiters konnten wir eine Verrauchung im Gebäude feststellen. Wir kontrollierten die betroffenen Bereiche mit der Wärmebildkamera, um sicher zu stellen, dass keine weitere Gefahr mehr bestand. Glücklicherweise war das Gebäude noch nicht stark verraucht. Dank des Rauchmelders im Gebäude konnte so die Rauchentwicklung schnell erkannt und ein großer Schaden verhindert werden.

Durch das Anklicken des Buttons "Ich stimme zu" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Piwik einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich stimme zu