Bürgerinformationen - Von uns, für Sie!

Brandschutztipps

Feuer anmelden? Wieso?

 

Wenn die Feuerwehr zu einem nichtangemeldeten und mit Absicht angezündetem Feuer ausrückt, muss der Verursacher die Kosten für den Einsatz übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, das Feuer beim Rathaus anzumelden.

Die Feuerwehr muss auch zu einem angemeldeten Feuer ausrücken, jedoch muss dann der Verursacher nicht für die Kosten aufkommen. Der Anrufer muss niemals die Kosten übernehmen. Wir empfehlen Ihnen das Grüngut auf den Häckselplatz zu entsorgen. Öffnungszeiten finden Sie unter:https://www.walddorfhaeslach.com/rathaus/gemeindeverwaltung/haeckselplatz.html

 Ihre Freiwillige Feuerwehr Walddorfhäslach

 

 

Verhalten im Verkehr

Parken in engen Straßen!

ZU WENIG PLATZ UND SOMIT ZU VIEL ZEITVERLUST IM
EINSATZFALL!

Nach §12 StvO (Straßenverkehrsordnung) ist das Parken und Halten an engen und/oder unübersichtlichen Stellen verboten. Nach der StvO definiert sich eine enge Straße folgendermaßen: Der Raum zur Durchfahrt neben einem haltenden oder geparkten Fahrzeug muss mindestens 3,00m betragen. Ist dies nicht gegeben, dann darf in dieser Straße nicht geparkt werden.

Wir bitte Sie, liebe Mitbürgerinnen, Mitbürger, Besucher und Gäste unserer Gemeinde, denken Sie immer daran: DER NÄCHSTE EINSATZ KÖNNTE BEI IHNEN SEIN! Achten Sie deshalb bitte auf eine ausreichende Durchfahrtsbreite für alle Rettungsfahrzeuge!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Walddorfhäslach

Rettungsgasse - Warum?

Leben retten mit der Rettungsgasse Wann muss eine Rettungsgasse gebildet werden?

Bereits bei stockendem Verkehr muss die Rettungsgasse gebildet werden. Daher ist es wichtig, ausreichend Abstand zum Vordermann zu halten. Wenn die Fahrzeuge bereits dicht auf dicht stehen, ist es meist nicht mehr möglich, den Einsatzfahrzeugen nach links und rechts auszuweichen. Wie funktioniert die Rettungsgasse? Auf Autobahnen und Straßen mit mehreren Fahrstreifen je Richtung weichen die Fahrzeuge auf der linken Spur nach links aus. Wer auf den mittleren oder rechten Fahrstreifen unterwegs ist, orientiert sich nach rechts. Können die Rettungsfahrzeuge nicht den Standstreifen benutzen? Die Standspur ist nicht an allen Autobahnen durchgehend ausgebaut oder breit genug. Zudem könnten dort Pannenfahrzeuge stehen. Wie bringe ich andere Autofahrer dazu, eine Rettungsgasse zu bilden? Wer sich selbst vorschriftsmäßig verhält und den Weg freimacht, ist für andere ein Vorbild. Wie lange muss die Gasse offen gehalten werden? Da auf die Polizei noch Notarzt, Feuerwehr oder Abschleppdienst folgen können, darf man erst dann auf seine Fahrspur zurück, wenn sich der Stau auflöst.

Weitere Informationen zur "Rettungsgasse" finden Sie unter www.adac.de/rettungsgasse

Quelle: ADAC

Durch das Anklicken des Buttons "Ich stimme zu" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Piwik einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich stimme zu